Ambeo Smart Headset von Sennheiser

In klangvoller Zusammenarbeit mit Sennheiser

Vor zwei Wochen durfte ich beim „Sounds of Vienna“-Walk mit Sennheiser teilnehmen, um das Ambeo Smart Headset auf Herz und Nieren zu testen und die Klänge von Wien einfangen – heute erzähle ich euch, was dieses kleine Headset so alles auf dem Kasten hat. Wer wie ich permanent zu Fuß durch Wien unterwegs ist, ist an laute Geräusche gewöhnt und meistens nehme ich meine Umgebung gar nicht so richtig wahr (wenn ich nicht bewusst durch die Stadt laufe und was entdecken will), sondern blende meine Umwelt eher bewusst aus (in gewissen U-Bahnen würde man sonst schnell wahnsinnig werden…). Die Geräusche dieser wundervollen Stadt sind mir also definitiv nicht unbekannt, nur achte ich meistens nicht auf sie. Beim Sounds of Vienna Walk sollten wir genau das Gegenteil tun – gewisse Töne und Klänge ganz bewusst wahrnehmen und mit dem Ambeo Smart Headset von Sennheiser einfangen. „Kann ich ja einfach so auch mit dem iPhone machen“ möchte man meinen – aber nein, kann man auf diese Weise defintiv nicht!

3D Sound und Noise Cancellation

Denn der Sound, den man mit dem Ambeo Smart Headset aufnimmt, ist nicht der gleiche, wie wenn man einfach so mit dem iPhone ein Video mit Ton macht – es nimmt den Sound in 3D auf. Wie funktioniert das? Es ist ein In-Ear-Headset, in dessen Ohrbügel sich hochwertige Mikrofone befinden, die den Ton binaural einfangen – nämlich so wie das menschliche Ohr. Mit dem Smart Slider kann dabei die Mikroempfindlichkeit eingestellt und an normale oder laute Umgebungen angepasst werden. Das heißt es ist natürlich etwas anderes, wenn ich durch Wien laufe oder wenn ich bei einem Konzert mitfilme und die Töne einfange. Was ich beim Ambeo Smart Headset noch ganz besonders mag, ich die „Situational Awareness“ Funktion – damit kann ich bspw. Geräuschunterdrückung aktivieren und meine Umgebung so gut wie verstummen lassen. Das haben wir natürlich auch beim Sounds of Vienna Walk sofort ausprobiert und uns alle kurz gegenseitig angebrüllt, um den anderen auch nur ansatzweise verstehen zu können. Seit einigen Monaten verwende ich auch das PXC 550 Headset von Sennheiser, das ich vor allem bei Flügen liebe und da schon sehr von der Noise Cancellation Funktion begeistert bin. Dass aber auch ein In-Ear-Headset die Umgebung derart gut verstummen lassen kann, war für mich neu.

Die Geräusche von Wien

Beim Sounds of Vienna Walk haben wir einige für Wien typische Geräusche erkundet. Gestartet sind wir im ersten Bezirk und sind gleich mal eine Runde Faxi gefahren. Mit einem Rad über das Kopfsteinpflaster der Innenstadt zu düsen, hat definitiv seinen eigenen Sound. Weiter ging es mit einem Musiker Duo, das für uns gespielt hat, gefolgt vom Naschmarkt – der mit all seinen Lokalen und Verkaufsständen gewiss eine ganz eigene Atmosphäre und somit auch Klänge zu bieten hat. Natürlich darf auch eine U-Bahn Fahrt in Wien nicht fehlen und der Wiener Prater hat uns ebenfalls mit seiner Geräuschkulisse begeistert.

Der künftige Einsatz

Wo mich das Ambeo Smart Headset auf jeden Fall demnächst wieder begleiten wird sind Städtereisen. Besonders in fremden Städten finde ich es umso spannender, auch die Klangkulisse einzufangen und nicht nur ein Foto nach dem anderen zu schießen. Denn mit Sound ist es bestimmt auch spannender von der Reise zu erzählen. Aber auch bei Konzerten kommt es auf jeden Fall mit. Sind wir uns ehrlich – das Smartphone hat doch sowieso jeder auch bei einem Konzept in der Hand aber der aufgenommene Sound bei Videos ist ja dann doch eher bescheiden – tja, das wird sich bei mir demnächst bestimmt ändern :))

Photos by fashiontweed & me

Outfit: Blazer: Zara / T-Shirt: Diesel / Radler Hose: H&M (alt) / Sneakers: adidas Iniki

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.