Bell&Ross – a portrait

Wie ihr bestimmt in einigen Posts bemerkt habt, durfte ich die französische Uhrenmarke Bell&Ross in den letzten Monaten genauer kennen lernen. Des Öfteren hab ich euch meine super schöne allblack Phantom gezeigt (hier, hier oder auch hier) und auch die White Ceramic Diamonds, sowie erst kürzlich die BR S Grey Camouflage. Eine Uhrenträgerin war ich schon immer (die erste Flickflack gibt’s tatsächlich noch – damals ganz simpel und in einfäbrigem lila – ich Rebell), doch seit den letzten Wochen und Moaten kann ich sagen, dass ich zur Uhreliebhaberin geworden bin. Das Uhrmacherhandwerk ist eine wahre Kunst und ist total spannend, wenn man damit näher in Kontakt kommt. Auf der Baselworld im März durfte ich drei Tage Uhrenmesseluft schnuppern und noch weiter in die Faszination der Uhrenwelt eintauchen. Da eine gute Freundin auch B&R-Trägerin ist, kann ich den typischen Look der Uhren, der von Boardinstrumenten in Flugzeugen inspiriert ist – was die Uhren alleine deshalb schon außergewöhnlich macht.

about the brand

Die Geschichte des französischen Unternehmens beginnt Ende des 20. Jahrhunderts. Von Anfang an war die Luftfahrt ein zentrales Thema sowohl in der Form als auch der Funktionalität der Uhren. So sind die Komponenten Lesbarkeit, Dichtigkeit, Funktionalität und Präzesion entscheiden Faktoren bei der Herstellung der Zeitmesser. Bei der Fertigung der Uhren setzt Bell&Ross auf außergewöhnliches Know-How und lässt – wie sollte es anders sein – in der Schweiz fertigen und alle Uhren tragen das Gütesiegel „Swiss made“. Jede Uhr, egal ob Serienproduktion oder Kunsthandwerk, wird von einem schweizer Uhrmachmeister von Hand montiert – höchste Präzesion!

novelties

Vor kurzem wurden die Neuheiten für das Jahr 2016 vorgestellt, von denen ich euch einige zeigen möchte. Ganz besonders hat mir auf der Baselworld schon die BR S Diamond Eagle gefallen (am zweiten und dritten Bild). Das tiefe, dunkle Blau verkörpert den Nachthimmel, auf dem die Sternenkonstellation „Aquila“ (Jupiters Adler) zu sehen ist. Nicht nur opitsch wunderschön, sondern auch ein schöner Gedanke, ein Sternenbild in eine Uhr einzuarbeiten, das von der Erde aus zu sehen ist. In früheren Zeiten waren Sterne für Reisen unerlässlich, um sich zu orientieren und den richtigen Weg zu finden. Heute sind es oft Smartphones, die uns helfen den Weg zu finden – die zwar für uns ähnlich hell leuchten, wie die Sterne am Himmel, jedoch einfach nie diese magische Wirkung haben werden. Ähnlich geht es mir wie schon im letzten Post beschrieben mit Uhren und dem Smartphone. Auch wenn das Handy ständig bei mir ist, lese ich die Uhrzeit trotzdem fast ausschließelich vom Handgelenk ab. Manche Dinge können eben auch von den neuesten technischen Errungenschaften nicht abgelöst werden.

 gebranded

Komplett gebranded bin ich hier im wahrsten Sinn des Wortes ;-) Wenn sich Uhr und Handycover zufälligerweise ergänzen…

18 Comments Bell&Ross – a portrait

    1. bianca 21. Juni 2016 at 15:59

      :) danke dir! ohja die find ich auch sehr toll!

      Reply
  1. Fiona 21. Juni 2016 at 22:14

    Wie genial ist denn die Uhr bitte? Mal was anderes zu den ganzen runden Modellen. Gefällt mir soooooo gut <3
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    Reply
  2. MIRJAM 22. Juni 2016 at 13:28

    Wow die Uhren sind super – die ganz schwarze gefällt mir besonders!
    Liebe Grüsse, Mirjam // http://www.miiju.ch

    Reply
  3. Bina 22. Juni 2016 at 23:04

    Tolle Uhren. Gefallen mir alle ziemlich gut!
    Liebst, Bina
    stryleTZ

    Reply
  4. adele miner 23. Juni 2016 at 19:25

    Gorgeous.. I love the look seriously! Would love to follow each other and stay in contact, let me know! x

    adelelydia.blogspot.com

    Reply
  5. Claudia 24. Juni 2016 at 10:44

    ziemlich cooler style, nur für ich persönlich etwas zu schwarz. einer guten feundin von mir könnte dein blog und dein style aber glaube ich sehr gut gefallen.. ich werde dich weiterempfehlen :P
    viele liebe grüße aus dem gröden hotel
    Claudia

    Reply
    1. bianca 24. Juni 2016 at 12:18

      :) versteh ich, wenn dir bei mir etwas farbe fehlt (wobei der vorletzte post doch so vor farbe strotzt ;)) aber freut mich riesig, wenn du mich weiterempfehlst!
      alles liebe

      Reply
    1. bianca 28. Juni 2016 at 10:01

      thank you! xx

      Reply
    1. bianca 30. Juni 2016 at 16:47

      :) danke dir!

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.