Focaccia Rezept – Prosciutto oder vegan

Dieses simple Focaccia Rezept verwende ich schon seit einigen Jahren und es ist tatsächlich noch nie etwas schief gegangen – obwohl Hefeteig ja dafür bekannt ist, auch mal Probleme zu machen. Focaccia essen wir gerne in den unterschiedlichsten Varianten – von ganz schlicht nur mit Kräutern bis mit einiges an Belag bedeckt. Ich bin ein riesen Fan von Gerichten, die so wenig Zutaten wie möglich auskommen. So halte ich es bei Pasta (am liebsten nur mit Olivenöl und Schafskäse) aber auch bei Focaccia. Dieses Focaccia Rezept schmeckt auch unheimlich gut, wenn lediglich Salz und Rosmarin als Belag dienen. Dieses Mal haben wir uns jedoch für zwei etwas geschmacklich anspruchsvollere Varianten entschieden – eine vegane Version mit Cocktailtomaten und eine ziemlich herzhafte Variante mit Rucola und Prosciutto. Focaccia kann so vielseitig sein und je nach Belag ergibt sich ein ganz anderer Geschmack. Das Grundrezept für den Teig und die Sauce bleibt jedoch gleich.

Unser Tipp: Wer mag kann die doppelte Menge an Tomatensauce machen – sie schmeckt so wie sie ist nämlich auch ausgezeichnet mit Pasta und dient sozusagen als meal prep für den nächsten Tag.

Noch mehr Italienfeeling findet ihr in diesem Beitrag zu den 5 Dingen für den perfekten italienischen Abend.

Zutaten

Für 4 Portionen

Für den Teig (T):

  • 200 ml Wasser, lauwarm
  • 120 ml Olivenöl
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Meersalz
  • 25 g Germ (Hefe)
  • 400 g Dinkelmehl

Für die Tomatensauce (S):

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Basilikum
  • Salz, Pfeffer

Für den Belag:

  • 10 Cocktailtomaten
  • 15 dag Prosciutto
  • Ruccola
  • Parmesan

Zubereitung

  • (T) Lauwarmes Wasser mit Germ, Honig und der halben Menge Mehl verrühren. Anschließend für ca. 20 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Restliches Mehl mit Salz und Olivenöl in den Vorteil einarbeiten und den Teig geschmeidig kneten. Abermals zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen für ca. 20-30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen merklich vergrößert hat.
  • Backofen auf 210° C vorheizen.
  • (S) Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides in heißem Öl ca. 5 Minuten andünsten. Dann die Tomaten zufügen und mit einem Pfannenwender vorsichtig zerkleinern.
  • Die Tomatensauce aufkochen und ca. 10 Minuten kochen lassen. Oregano und Basilikum beimengen und für weitere ca. 10 Minuten leicht dicklich einkochen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • (T) Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig nochmals durchkneten und in vier gleich große Teile portionieren. Zu runden Teigfladen ausrollen. Backblech mit Öl bestreichen und den Teig auflegen.
  • Abermals etwas gehen lassen. Mit den Fingern kleine Vertiefungen in den Teig drücken und mit Olivenöl bestreichen. Mit Salz bestreuen. Mit einem Esslöffel die Sauce bestreichen und zwei der Fladen mit Tomatenhälften garnieren. Anschließend im vorgeheizten Backrohr bei 210° Ober- Unterhitze ca. 25 Minuten backen.
  • Nach dem Backen die beiden anderen Fladen mit Rohschinken und Rucola garnieren.
  • Mit frisch gehobeltem Parmesan servieren.

focaccia rezept worry about it later

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.