Geschmeidige Haut mit Cetaphil Restoraderm

Grundsätzlich ist mein Körper eigentlich sehr pflegeleicht, nur quält er mich seit etwa zwei Jahren mit leichten Lebensmittelintoleranzen. Ich weiß mittlerweile recht gut was ich vertrage und was nicht und von was ich am besten komplett die Finger lassen soll. Auch wenn ich sehr gut weiß was mir nicht gut tut, will ich trotzdem auf manches nicht komplett verzichten, vor allem da meine Intoleranzen nur leicht und daher auch die Auswirkungen nicht so schlimm sind. Wenn ich jedoch an mehreren Tagen hintereinander übertreibe, merke ich Bauchbeschwerden, fühle mich eher abgeschlagen und auch meine Haut wird noch trockener als sie es ohnehin schon ist.

Trockene und juckende Haut bedarf viel und besonderer Pflege. Vor allem im Winter ist es buchstäblich zum aus der Haut fahren und ich creme mir stündlich meine Hände ein, da diese durch die trockene Heizungsluft und die Kälte draußen so sehr beansprucht werden, dass ich bei nicht ausreichender Pflege blutige Risse an den Knöcheln bekomme – alles andere als angenehm kann ich euch sagen! Aber auch im Sommer sind meine Hände sehr trocken und auch meine Unterarme, Unterschenkel und Lippen sind so gut wie immer trocken. Das einzige das (neben der für mich richtigen Ernährung) hilft ist ausreichend und vor allem die richtige Pflege!

Juckreiz lindern mit Cetaphil Restoraderm bei trockener Haut

Nachdem ich vor einigen Jahren im Winter etwas verzweifelt bei meiner Hautärztin gesessen bin, da ich nicht mehr wirklich wusste, warum meine Haut so extrem trocken und beansprucht war, hat sie mir empfohlen mich mit ganz bestimmten und hochwertigen Produkten zu duschen bzw. einzucremen – darunter war Cetaphil Restoraderm. Auch wenn ich anfangs etwas skeptisch war, dass die richtige Pflege viel bewirken kann, kann ich euch versichern, dass es definitiv einen Unterschied macht! Seit ich Cetaphil Restoraderm regelmäßig verwende, hat sich meine Haut als Gesamtes sehr verbessert und ist nicht mehr so trocken und juckend. Außerdem mag ich sehr gerne, dass Cetaphil Restoraderm so neutral riecht, da es frei von Duftstoffen und außerdem auch frei von Parabenen ist.

Trockene und gereizte Haut weist häufig einen Mangel an Filaggrin und Ceramiden auf und schwächt dadurch die Hautbarriere. Cetaphil Restoraderm kann aber genau hier helfen und der Haut die fehlenden Filaggrin- und Ceramid-Bausteine hinzufügen. Somit wird der Feuchtigkeitsverlust verringert und die Haut entspannt sich und fühlt sich wieder geschmeidig an. Wer unter Neurodermitis leidet und Cetaphil Restoraderm konsequent (zwei Mal täglich) anwendet, kann sogar der Bedarf an Kortison senken – wenn das nicht vielversprechend klingt!

Cetaphil Restoraderm ist in der Apotheke erhältlich und für mich zum täglichen Begleiter meiner beanspruchten Haut geworden.

Fotos von Leonie Rachel

In freundlicher Zusammenarbeit mit Cetaphil

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>