Hotel Java Mallorca

Mallorca. Urlaub. Sonne, Strand & Meer! All dies, schwirrte den ganzen langen Juni und Juli in meinem Kopf herum. Wir brauchten endlich mal wieder Urlaub am Meer und hatten Mallorca in der ersten Septemberwoche schon vor einiger Zeit ins Auge gefasst. Urlaube zu planen, das kann ich richtig gut. Sämtliche Blogs und Reiseseiten nach Geheimtipps zu durchforsten und endloslange Favoritenlisten anlegen – das macht Spaß! Weniger begabt sind meine bessere Hälfte und ich allerdings dann, wenn es darum geht den Urlaub auch tatsächlich zu buchen. Im Speziellen, wenn wir keine Ahnung haben wo genau wir hinwollen und noch keine Vorstellung von einem Hotel haben. Lieber in den Norden oder in den Süden? Hotel oder Apartment? Direkt nach Palma oder an den Strand? Nach einer gefühlten Ewigkeit (gut 2 Stunden) hatten wir endlich ein Hotel, mit dem wir beide zufrieden waren, gefunden. Wir hatten uns für das Hotel Java direkt am Playa de Palma entschieden und bereuten es keine Sekunde. Was uns zu unserer Entscheidung für dieses Hotel bewegte:

… wir wollten unbedingt einen Entspannungsurlaub machen und direkt am Meer sein. Außerdem wollten wir einen Pool beim Hotel haben, um nach den geplanten Ausflügen abends nochmal das kühle Nass genießen zu können
… Das Hotel liegt fast in C’an Pastilla und somit genau am anderen Ende von S’Arenal und dem Ballermann ;-)
… Die Bewertungen im Internet waren durchwegs positiv und auch alle Bilder, die wir so finden konnten, sahen schön aus
… Die Verkehrsanbindung ist ein Hammer! Man gelant direkt mit einem Bus (Nr. 25) vom Flughafen zum Hotel und mit einigen Bussen geht es direkt vom Hotel nach Palma. Wir hatten zwar von Anfang an geplant für zwei Tage ein Mietauto zu nehmen und die Insel zu erkunden, wollten aber auch den Rest der Zeit so unabhängig wie möglich sein und da ist das tolle Busnetz von Mallorca sehr praktisch.
… wir sind in der Nachsaison gefahren ;-) Als wir an unsrem ersten Abend am Strand entlang spaziert sind, waren wir fast ein bisschen überfordert, wie wenig eigentlich los war. Lag aber natürlich auch daran, dass in fast allen Deutschen Bundesländern und auch zum Teil in Österreich die Schule schon wieder begonnen hatte. Also gab’s am Strand zu einem großen Teil Senioren …und uns:)

 Alles in allem hatten wir eine wunderschöne Woche auf Mallorca (das lag bestimmt auch am Glas Sekt jeden Tag zum Frühstück – wir hassen beide Sekt, aber was als „ach, nur einmal auf den Urlaub anstoßen“ begonnen hatte, wurde schnell zur Tradition und fanden es super lustig, uns jeden Tag damit zu beglücken) und sind immer wieder gerne in unser Hotel zurück gekehrt bzw. an zwei Tagen erst gar nicht vom Pool wegzukriegen gewesen.

Wir hatten ein wahnsinns Gück mit unserem Zimmer, denn wir hatten eines statt mit Balkon mit Terrasse erwischt! Somit hatten wir nicht nur zwei Liegen für uns alleine, sondern konnten auch direkt auf das Sonnendeck. Daran hätten wir uns sofort gewöhnen können! Das Personal war auch immer super freundlich, das Zimmer und das gesamt stets sehr sauber und es hätte in der Woche nichts gegeben, über das wir uns hätten beklagen können. Jetzt geht’s aber los mit der Bilderfotografie, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte und vor allem das Meer und die Sonnenuntergängen bringen mich immer wieder zum Staunen!


Essen im Hotel

Ja klar, das wichtigste zuerst! Grundsätzlich ist Frühstück und Abendessen möglich, wir hatten unabsichtlich nichtmal Frühstück dazu gebucht – wollten wir vor Ort nachholen, wurde uns dann aber für die ganze Woche geschenkt (<3). Das Frühstücksbuffet war herrlich und ich hab mich immer gleich an der Brot-Bar ausgetobt. Zusätzlich hab’s noch frische Pancakes, Ham&Eggs, Müsli in allen Variationen, Wurst&Käse, Obst, Detox Säfte, (Sekt natürlich…) …alles was das Herz begehrt. Abends haben wir immer außwärts gegessen und einmal zu Mittag Schinken-Käse-Toasts mit Chips (wie geil ist Toast mit Chips!!!) im Hotel gegessen.


Der Strand

Wie bereits erwähnt, war es generell schon sehr ruhig auf Mallorca und so auch am Playa de Palma – was uns absolut nicht gestört hat. Liegen waren jederzeit frei und wir haben die Tage und Sonnenuntergänge am Strand richtig genossen. Auch hier durfte mein überdimensionales rundes Badetuch von Silvia Gattin nicht fehlen. Es gibt nichts besseres, wenn man aus dem Meer kommt und es etwas windig ist, sich in ein großes Badetuch zu hüllen, ehe man sich wieder in die Sonne schmeißt.


Das Hotel selbst

Last but not least, kommt natürlich auch noch das Hotel selbst. Unser schönes Zimmer und die Terrasse, der Wellness Bereich (ich wäre ja zu gerne mal in das warme Wasser gehüpft – leider war es sogar mir dafür immer zu warm), den Außenbereich samt Pool und die Lobby.

4 Comments Hotel Java Mallorca

  1. Claudia 16. September 2016 at 10:38

    Toller Post, die Bilder sind echt schön <3

    Reply
    1. bianca 21. September 2016 at 10:35

      thank you dear!

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>