Jay Fai – Streetfood mit einem Michelin Stern in Bangkok

…oder auch das Lokal, bei dem wir vier Stunden auf einen Tisch gewartet haben. Flos einziger Wunsch in Bangkok war es, an einem Tag bei der berühmten Jay Fai zu essen. Jay Fai ist eine thailändische Spitzenköchin, die auf Streetfood spezialisiert ist und hat erst im Dezember 2017 einen Michelin für ihr berühmtes Krabbenomlett erhalten. Dabei ist nicht nur das Gericht an sich eine Besonderheit, sondern auch die Art und Weise wie Jay kocht – bei offenem Feuer und dabei trägt sie eine Schibrille wegen der Hitze. Dies mit denen eigenen Sinnen zu erleben konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

Also ging es eines schönen Nachmittags los in Richtung Jays Lokal – Streetfood ausgezeichnet mit einem Michelin Stern muss man immerhin erstmal gegessen haben! Das Lokal öffnet Di-Sa (Sonntag & Montag ist geschlossen) um 14:30, wir waren gegen 15:30 vor Ort und schrieben uns in eine Warteliste ein. Wir waren bereits Platz 49 – und das obwohl das Lokal zu dem Zeitpunkt erst 1,5 Stunden offen hatte (im Februar war die Öffnungszeit noch jeweils ab 14:00). Natürlich kann man auch Plätze reservieren, wir wussten aber vorab nicht an welchem Tag und zu welcher Zeit wir am besten hin konnten, also versuchten wir einfach unser Glück. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein schöner Tempel, den wir uns ansahen und erkundeten einfach die Gegend. Nach über einer Stunde machten wir den ersten Check und sahen nach, welcher Wartelistenplatz mittlerweile an der Reihe war. Nachdem noch immer ca 20 Plätze vor uns waren und jedes Gericht von Jay persönlich frisch zubereitet wird, bedeutete das für uns noch einiges an Warten. Doch in einer Stadt wie Bangkok kann es einfach nicht langweilig werden und wir schlenderten weiter und erkundeten uns noch unbekannte Gegenden. Neben Jays Restaurant sind außerdem noch weitere kleine Lokale in denen man sich die Wartezeit mit kühlen Drinks vertreiben kann. Nach vier Stunden hatten wir es schlussendlich geschafft und endlich unseren lang ersehnten Platz bekommen. Die Wartezeit auf das Essen betrug eine weitere Stunde (ja, da waren wir dann durchaus schon etwas ungeduldig…) und so konnten wir nach über fünf Stunden endlich Jays berühmtes Krabbenomlett kosten. Es schmeckt wirklich ausgezeichnet und ist es auf jeden Fall wert, gegessen zu haben. Wir hatten noch weitere Streetfood Gerichte bestellt, die auch alle sehr lecker waren, man jedoch auch in vielen anderen Lokalen extrem lecker bekommt. Die wahre Sensation und warum man unbedingt hin sollte, ist definitiv das Krabbenomlett.

Die Preise
Leckeres Streetfood gibt es an gefühlt jeder Ecke in Bangkok und kostet total wenig. Dies ändert sich natürlich, ist ein Lokal mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Doch auch dafür, sind die Speisen und Getränke für europäische Verhältnisse bei Jay Fai erschwinglich. Wir hatten zu dritt vier Speisen bestellt und dazu 3 Wasser, 2 Bier und 2 Cola getrunken und ingesamt 25€ pro Person bezahlt. Für Streetfood natürlich ein Wahnsinn, aber eben aufgrund des Sterns finde ich trotzdem ok.

Die generelle Wartezeit
Wie bereits geschrieben, waren wir 1,5 Stunden nachdem das Lokal geöffnet hatte vor Ort und haben uns in die Warteliste eingetragen und es waren bereits an die 50 Plätze vor uns. Die Wartezeit wird natürlich länger, je später man kommt bzw. hätten wir gar keinen Platz bekommen, wären wir erst gegen 18:00 vor Ort gewesen. Ab diesem Zeitpunkt konnte man sich nicht mehr in die Liste schreiben und hatte keine Chance mehr auf einen Platz. In absehbarer Zeit, wird sich dies sicher nicht ändern und einen Tisch im vorhinein zu reservieren wird vorteilhaft sein.

Kontakt
Ich war nicht nur zu Beginn unserer Thailandreise in Bangkok sondern auch noch drei Tage zum Schluss und eigentlich wollten wir Jay nochmals einen Besuch abstatten. Allerdings natürlich nicht, ohne einen Tisch reserviert zu haben. Im Internet findet man zwar eine Nummer und ich hatte es einige Mal probiert, hab allerdings nie jemanden zu sprechen bekommen. Vielleicht habt ihr aber mehr Glück.
Telefonnummer: +66 92 724 9633
Mail: jayfaibangkok@gmail.com – diese Adresse hing direkt beim Lokal und auch auf Jays Instagram Account wird gebeten, Plätze über diese Adresse zu reservieren.
Wer einen Tisch bei Jay Fai in Bangkok ergattern möchte, sollte sich auf jeden Fall vorab um eine Reservierung kümmern.

Jay Fai ist für mich definitiv eines der Highlights in Bangkok und würde ich auch jedem empfehlen, der demnächst eine Reise dorthin plant und auf einen kulinarischen Hochgenuss viel wert legt!

Kate P – Platz Nr. 49 – das waren wir! Vom Pfeil „we are here“ bis wir dann an der Reihe waren, dauerte es übrigens nicht mehr lange, da vor uns offenbar einige das Handtuch geworfen hatten und nicht mehr anwesend waren. Kurz danach war dann auch schon „full house“ und es konnte sich niemand mehr auf die Warteliste schreiben.

Das waren unsere Köstlichkeiten! Auf dem obersten Bild ist das Krabbenomlett zu sehen – mag etwas unspektakulär aussehen, aber war absolut köstlich! Und ganz klassisch im Streetfood Style sind auch die Speisekarten bei Jay – Zettel ausgedruckt und foliert. Das einzige das uns gestört hat war, dass einige Gerichte bereits aus waren. Wenn man vier Stunden auf einen Tisch wartet und das Lokal doch noch fünf Stunden offen hat wäre es schon toll, wenn es zumindest noch alles geben würde …oder wir zumindest bevor wir darüber informiert worden wären, bevor wir bestellen wollten, somit hat sich unser Besuch dann nochmal etwas verlängert – wenn man mal bei Jay Fai isst muss sich immerhin gründlich überlegen was man will, so schnell kommt man halt nicht noch mal hin. Und hangry waren wir auch….

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.